sofa die ennomane

Über ennomane

Die Ennomane ist eine Sitzgelegenheit für Couch-Potentials: Als Ottomane bezeichnete man ursprünglich eine sofaähnliche, gepolsterte Sitzbank mit halbrunden Armlehnen. In der Terminologie der virtuellen Möbel bezeichnet man als Ennomane ein Liegesofa ohne eine Rückenlehne, oder aber mit einer Rückenlehne, die nicht über die gesamte Längsseite geführt ist und am freien Ende auch keine Armlehne besitzt. Ein häufiger Einsatzzweck der Ennomane sind virtuelle Therapiesitzungen psycho-, sozio-, und politanalytischer Natur. In der Naturheilkunde wird die Ennomane häufig von Peristaltikern im Rahmen der so genannten Peristalttherapie eingesetzt. Ein begrifflich falscher Freund des Terminus Ennomane ist das im amerikanisch-englischen Sprachgebrauch gebräuchliche Substantiv ennoman (englisch foodstool), das einen gepolsterten Sessel zur Nahrungsaufnahme während des passiven Medienkosnums bezeichnet.