sofa die ennomane

8. März 2015

Links der Woche

  • Warum bald niemand mehr Arno Schmidt lesen wird:

    „Ich bin über einen wirklich schlimmen Text gestolpert. Der Text heißt “Warum es Arno Schmidts Texte nicht als E-Book gibt” und wurde geschrieben von Friedrich Forssman, der – wenn er nicht gerade gegen E-Books rantet – die Totholzausgaben der Publikationen der Arno Schmidt Stiftung gestaltet. Aber selbst wenn man diese Voreingenommenheit berücksichtigt, bleibt der Text rätselhaft.“

  • Die Impfgegner und die Krise der Institutionen:

    „Was nämlich passiert, wenn unter sonst gleichen Bedingungen das kritische Denken fehlt, kann man derzeit in Berlin und schon länger in den USA beobachten. Impfgegner machen mit Verschwörungstheorien, Selbstdiagnosen und anekdotischer Evidenz gegen das Impfen mobil. Längst ausgestorben gedachte Krankheiten brechen wieder aus, in Berlin gibt es jetzt den ersten Masern-Todesfall.“

  • Zum Totlachen:

    „Ein deutsches Medium, dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, um nicht schon wieder in die Tastatur brechen zu müssen, nutzt diese fünf Gefühlszustände, um das Feedback seiner Leserschaft einzuholen. (…) Ich habe willkürlich sieben Stichproben gezogen und in fünf von sieben Fällen dominierte bei diesen Texten die Emotion „Lachen“. Unter anderem bei einem 43-minütigen Todeskampf.“

  • It´s not Wahrheit, stupid. Anmerkungen zu Google Knowledge Vault.:

    „Gleich zwei Texte heute zu einem Novum bei Google: „Google-Suchmaschine setzt auf Fakten“ heißt es bei Faz.net, und in der Welt Online „Google will niemals wieder lügen“. Beide Texte enthalten nicht nur fachliche Fehler, sondern sie führen auf die falsche Fährte mit Begriffen wie „Wahrheit“ oder „Unseriös“ und „Plausibilität“.“

  • Is the Many Worlds hypothesis just a fantasy?:

    „We should resist not just because MWI is unlikely to be true, or even because, since no one knows how to test it, the idea is perhaps not truly scientific at all. Those are valid criticisms, but the main reason we should hold out is that it is incoherent, both philosophically and logically. There could be no better contender for Wolfgang Pauli’s famous put-down: it is not even wrong.“

Flattr this!

Comments are closed