sofa die ennomane

16. Dezember 2012

Links der Woche

  • Adam Lanza und sein angeblicher Autismus:

    “Seit gestern Mittag rege ich mich ungemein auf. Ihr habt es sicherlich mitbekommen, vor wenigen Tagen lief ein 20-jähriger in den USA an einer Grundschule Amok und tötete dabei 28 Menschen – darunter viele Kinder im Alter von 6-7 Jahren. Schon kurz darauf kamen die ersten Experten und äußerten sich zu Lanzas möglichem Geisteszustand. Lanza war zu dem Zeitpunkt schon tot, er hatte Suizid begangen.”

  • Der Hobbit – Eine unerwartete Reise (Review):

    “Die jetzige Rückkehr nach Mittelerde versagt leider genau dort, wo die alten Filme punkteten. Wo es bei LOTR gewagt wirkte die ausufernde Welt Tolkiens in drei Filmen einfangen zu wollen, ist der Hobbit getretner Quark dessen einzige Daseinsberechtigung als Trilogie der Druck der Warner-Bosse zu sein scheint, die verzweifelt nach sicheren Hits für die Zukunft suchen, nachdem ihnen mit Potter der lukrativste Franchise der Neuzeit ausgegangen ist. … Und das sind nur die erzählerischen Probleme des Films. Wer das Pech hat das Ganze im neuen HFR (High Fram Rate)-Verfahren in 3D zu sehen, der bekommt genau das was die ersten Kommentare befürchten ließen und was auch viel Verständnis für neue Technologien nicht schönreden kann. Extrem viele Szenen – gerade Halbnah, Nah- und Großaufnahmen sehen aus wie Einspielfilme aus Galileo History.”

  • Sieg Heil mich am Arsch.:

    “Es ist etwas anderes, Nazis zu treffen, sich hilflos und wehrlos zu fühlen und sich hinterher zu fragen: Hätte ich nicht etwas sagen sollen? Ein einfaches “Sieg Heil” trifft ja nicht nur mich, sondern auch alle anderen, die es hören könnten. Nicht-Bio-Deutsche, Nicht-Weiße, Nicht-Männliche, Nicht-Heterosexuelle und andere, für die ein Hitlergruß sehr viel mehr einschüchternd sein kann, als für mich. Und ist es dann nicht meine Pflicht, etwas zu tun? Zu riskieren, dass ich ordentlich einstecke, aber dann wenigstens keine Gewissensbisse zu haben? Wie auch immer: Trauen, würde ich mich so wie so nicht. Ich habe Angst. Angst, vor Nazis – 2012 in Berlin, 67 Jahre nach Ende der Nationalsozialistischen Hitlerdiktatur.”

  • Opel: Bochum ist überall:

    “Während Hersteller von Kleinwagen und Wagen der unteren Mittelklasse kräftige Absatzeinbußen hinnehmen mussten, kamen Hersteller von Wagen der oberen Mittelklasse ungeschoren davon und Hersteller von Luxuskarossen konnten sogar kräftige Zuwächse verzeichnen. Mit anderen Worten – die fortdauernde Umverteilung von unten nach oben spiegelt sich in der Krise am Automobilmarkt wieder.”

  • Kleine Anmerkung zum Weihnachtsmann:

    “Sohn I ist ein poetischer Geist mit viel Phantasie, er gehört zu denen, die sehr gerne glauben möchten. Er kommt, wie alle in seinem Alter, allmählich dahinter, dass mit dem Weihnachtsmann etwas nicht stimmt, aber weil es schön ist, daran zu glauben, bleibt er erst einmal noch ein wenig dabei. Er steht zwar vor knallharten Fakten, wie etwa vor einem denkbar schlecht kostümierten Weihnachtsmann, aber er will das nicht sehen. Da, wo er es doch sieht, kommt er darauf, dass es ja irgendwo anders, in ungeklärten Dimensionen, noch einen echten Weihnachtsmann geben könnte. Nur das Abbild vor ihm, das ist leider gerade falsch. Die Story an sich, die wird aber schon stimmen. Genau so glauben viele Erwachsene auch. Nicht mehr an den Weihnachtsmann, aber an ihren Gott, an die Homöopathie, an die Vollbeschäftigung, an die Zukunft der gedruckten Zeitung, an den Wahlerfolg der SPD, an die reine Seele Obamas, an die Schuld der Migranten an allen Übeln, an was weiß ich.”

  • Hey Telekom, lass mich es dir aufmalen:

    “Wie ich einmal versuchte meinen Telekomanschluss zu kündigen (und es noch tue)”

  • Geschichte in der Waldorfschule: ‘Atlantis’ und die ‘Rassen’:

    „Ausgehend von Blavatskys4 entwicklungstheoretischem Ansatz baute Steiner eine Evolutionslehre der Völker- und Rassengruppen auf, wonach die menschliche Seele durch aufeinanderfolgende Verkörperungen in immer ‘höheren’ Rassen geistig wie leiblich fortschreitet. Diese Stufenleiter der Rassen steht IM MITTELPUNKT von Steiners esoterischem Verständnis der Gesamtentwicklung der Menschheit, vom Verhaftetsein in der Materie hin zur geistigen Vervollkommnung.”

Flattr this!

Kommentare

  1. [...] Ondamaris (2075) 146. Anna Sterntaler (2084) 147. Berliner Gazette (2099) 148. Verzaubereien (2111) 149. die ennomane (2116) 150. my-berlin-fashion (2166) 151. fashionfreax (2197) 152. Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin [...]


Comments are closed