sofa die ennomane

1. Oktober 2011

Die eigene Stimme zum ersten mal hören

Hörend geboren weiß ich ja auch nicht wie das ist, wenn jemand von Geburt an gehörlos das erste mal die eigene Stimme wahrnimmt.

YouTube Preview Image

[via Jens Best]

 

Flattr this!

Kommentare

  1. Comment von Not quite like Beethoven | 01. Okt. 2011 um 11:45:17

    Oh, da warst Du ja sogar etwas schneller. :-) Was denkst Du eigentlich, warum bahnt sich so ein Video ausgerechnet jetzt den Weg? Weil sie hübsch und tätowiert ist? Oder weil das Thema inzwischen doch etwas prominenter geworden ist im dt. Netz? (Wobei ich es auch von meinen US-Kontakten geschickt bekommen habe. Virales Marketing für das Gerät?)

  2. Comment von Enno | 02. Okt. 2011 um 08:15:00

    Gute Frage. Sowas ist ohne Tagesaktualität schwer zu triggern – Agenturen können da zwar durchaus mal Multiplikatoren einkaufen, aber es scheint ohne zu laufen. Ein Grund könnte sein, dass wir beide in der Bloggeria recht bekannt sind, die Leute das sehen und uns denken. Ich bekam den Link z.B. völlig unabhängig von euch über Jens Best, dem ich das neulich alles nochmal genau erzählen „musste“. :) Überhaupt stoße ich mit dem Thema in meinem Umkreis auf sehr großes Interesse. CI als Trendthema sehe ich gerade eher nicht oder nur in der „Hörproblemcommunity“. Da sitzen wir auch in einer Filter Bubble.

  3. Comment von Not quite like Beethoven | 02. Okt. 2011 um 09:30:27

    Seit ich den Artikel in der HuffPost gefunden habe wundert mich nicht mehr so sehr, dass es so breit gestreut wurde. (Siehe Kommentar bei mir im Blog.) Und es bleibt interessant, die 15 minutes Social Media Fame für sie gehen weiter: Angeblich ist die junge Dame gerade auf dem Weg um bei NBC im Fernsehen aufzutauchen (nationales US TV). Außerdem bekommt sie von der Firma ihr zweites Implantat gratis.

  4. Comment von Enno | 02. Okt. 2011 um 09:32:54

    Ach Huffington Post. Alles klar… *abwink*


Comments are closed