sofa die ennomane

6. Februar 2011

Links der Woche

  • Social Politic:

    Was denkt wohl ein Biz Stone, wenn er in den Fernsehansprachen von US Präsident Obama, in der Rede von Angela Merkel bei der Sicherheitskonferenz (ok, das interessiert ihn eventuell nicht so) zur Situation in Ägypten mehrfach die Wichtigkeit seines Social Network Dienstes Twitter bestätigt bekommt? Was geht durch den Kopf von Mark Zuckerberg, wenn Millionen Menschen ihre politischen Proteste auf seiner Plattform organisieren?

  • Muss man nicht gutt finden:

    Es muss zu den undankbarsten Aufgaben der Gegenwart gehören, sich als deutscher Oppositionspolitiker an Karl-Theodor zu Guttenberg abarbeiten zu müssen.

  • Der archivarische Aufstand:

    Denn könnte es nicht sein, dass wir bei einem Grad der Beschleunigung des Jetzt angelangt sind, einem so extremen Aktionismus, dass selbst die Bereiche der progressiveren und veränderungswilligeren Geister zu konservativen werden.

  • Die arabische Welt und der Westen:

    Selten lag die Widersprüchlichkeit amerikanischer Nah-Ost-Politik – Kampf gegen den Terror und uneingeschränkte Solidarität mit Israel einerseits, Bekenntnis zu Demokratie, Menschenrechten und Meinungsfreiheit andererseits – für alle Welt so offen da, live übertragen via Satellit von Al-Jazeera und im Sekundentakt getwittert.

  • Wie die Print-Lobby Kinder indoktriniert:

    Bernd, der blöde Blogger, hat ungefähr alle Fakten falsch verstanden. Das ist kein Wunder, denn im Internet werden ja, anders als bei der Zeitung, die Informationen vor der Veröffentlichung nicht überprüft.

Flattr this!

Comments are closed

6. Februar 2011

Links der Woche

  • Social Politic:

    Was denkt wohl ein Biz Stone, wenn er in den Fernsehansprachen von US Präsident Obama, in der Rede von Angela Merkel bei der Sicherheitskonferenz (ok, das interessiert ihn eventuell nicht so) zur Situation in Ägypten mehrfach die Wichtigkeit seines Social Network Dienstes Twitter bestätigt bekommt? Was geht durch den Kopf von Mark Zuckerberg, wenn Millionen Menschen ihre politischen Proteste auf seiner Plattform organisieren?

  • Muss man nicht gutt finden:

    Es muss zu den undankbarsten Aufgaben der Gegenwart gehören, sich als deutscher Oppositionspolitiker an Karl-Theodor zu Guttenberg abarbeiten zu müssen.

  • Der archivarische Aufstand:

    Denn könnte es nicht sein, dass wir bei einem Grad der Beschleunigung des Jetzt angelangt sind, einem so extremen Aktionismus, dass selbst die Bereiche der progressiveren und veränderungswilligeren Geister zu konservativen werden.

  • Die arabische Welt und der Westen:

    Selten lag die Widersprüchlichkeit amerikanischer Nah-Ost-Politik – Kampf gegen den Terror und uneingeschränkte Solidarität mit Israel einerseits, Bekenntnis zu Demokratie, Menschenrechten und Meinungsfreiheit andererseits – für alle Welt so offen da, live übertragen via Satellit von Al-Jazeera und im Sekundentakt getwittert.

  • Wie die Print-Lobby Kinder indoktriniert:

    Bernd, der blöde Blogger, hat ungefähr alle Fakten falsch verstanden. Das ist kein Wunder, denn im Internet werden ja, anders als bei der Zeitung, die Informationen vor der Veröffentlichung nicht überprüft.

Flattr this!

Comments are closed